2015

06.03.2015

Unterstützung bei der Frauentagsfeier von Heinersdorf

 20.03.2015

Mitgliederversammlung des Heinersdorfer Sportverein in der Feuerwehr

 26.03.2015

Unterstützung bei der Mitgliederversammlung der Wald – und Jagdgemeinschaft

 09.05.2015

Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Heinersdorf

 12.06.2015

Zur Unterstützung des Ortsbeirates und des Jugendclubs bei der Eröffnung
des Spielplatzes am Gemeindehaus, war unsere Feuerwehr mit einem
Löschfahrzeug und Wasserspielen zur Stelle.

 

 

 

 

21.06.2015

Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Heinersdorf

 17.07. – 24.07.2015

Jugendfeuerwehr Lager in Grünheide

Fünf unserer Jugendfeuerwehr Mitglieder waren mit ihrem Betreuer Steffen in Grünheide. Neben vielen Spielen wurde natürlich auch eine Nachtwanderung durchgeführt. Ein besonderes Highlight war der Ausflug nach Berlin wo unsere Heinerdorfer Kinder im 3D Kino waren.

03.10.2015

Seifenkistenrennen in Heinersdorf

Sonnenbrillen und coole Flitzer

Heinersdorf (MOZ) Blauer Himmel, Feiertagslaune und kreativ gestaltete Boliden der Marke Eigenbau, lockten auch in diesem Jahr die Zuschauer zum Heinersdorfer Seifenkistenrennen. Der Sieger heißt, wie im letzten Jahr, Christian Vahl und kommt aus Pasewalk.

 Im Rausch der Geschwindigkeit: Das, im entsprechend gestalteten Vehikel fahrende, „Giraffen Racing Team“ duckt sich weg, um dem Fahrtwind zu entkommen und eine möglichst geringe Angriffsfläche zu bieten.© MOZ/OLIVER VOIGT

Das schöne Herbstwetter war den Organisatoren in diesem Jahr besonders zugetan. Die Initiatoren konnten den Gästen gegenüber der letztjährigen Veranstaltung viele Verbesserungen präsentieren. Unter anderem wurde die Startrampe umgebaut. Außerdem wurde mehr Aufwand bei der musikalischen Untermalung und der Versorgung des Publikums getrieben und mehr Wert auf die Beschäftigungsmöglichkeiten für Kleinkinder gelegt. Besonders erfreulich: Auch an Toiletten wurde diesmal gedacht. Die Heinersdorfer Feuerwehr hat am Aufbau der Rennstrecke großen Anteil. Zur Absicherung der Strecke wurde viel Personal aufgeboten. Eine abwechslungsreiche Gastronomie lieferte der Verein Feuerwehr-Heinersdorf e.V.

Insgesamt schrieben sich in diesem Jahr 19 Teams zum Start ein. Die Teilnehmer kamen sowohl aus Heinersdorf als auch aus Brüssow, Criewen oder Gramzow. Die elektronische Zeitmessung übernahm diesmal erstmals der Modelclub Schwedt e.V.

Nach der technischen Kontrolle der Seifenkisten gab es zunächst für die kleinsten Kinder eine Bobby-Car-Strecke, auf der sich die Nachwuchsrennfahrer austoben konnten und damit auch den Eltern und sonstigen Zuschauern an der Strecke viel Freude bereiteten.

Das Hauptrennen startete diesmal von einer besonders professionellen Rampe der Firma Mach, die von der Firma Europäischer Sondergerüstbau eingerüstet worden war. Gleich nach dem offiziellen Start des Rennens gab es zwei Stürze, die den Zuschauern im ersten Moment einen großen Schreck einjagten. Der vor Ort in Bereitschaft stehende Sanitäter war sofort zur Stelle. Bei den gestürzten Kindern gab es zwar dicke Tränen und große Aufregung, aber zum Glück keine ernsthaften Verletzungen.

Die Brandenburger Polizei laserte an der Strecke mit moderner Technik die gefahrene Geschwindigkeit der selbstgebauten Boliden. Das Ergebnis: die Seifenkisten fuhren beachtliche 24 bis 36 Stundenkilometer. Anschließend wurden die Kisten, sehr zur Freude der Fahrer, nach jeder Abfahrt den 500 Meter langen Abhang wieder hinaufgezogen. Drei motorisierte Quads übernahmen das ansonsten mühsame bergauf Schieben. Nach zwei Durchgängen standen die Gewinner fest. Platz eins belegte Vorjahresgewinner Christian Vahl mit der futuristischen Seifenkiste „Blauer Blitz“. Platz zwei ging an Lennart Johs aus Heinersdorf mit seinem „Supershark“. Den dritten Platz sicherte sich der ebenfalls aus Heinersdorf stammende Justin Kappler mit seiner Kiste „The Legends“.

Als Preise winkten unter anderem Kinogutscheine im Wert von 10 bis 30 Euro, sowie Siegertrophäen in Form von Pokalen und Medaillen. Als besondere Zugabe der Konditorei Schäpe aus Schwedt gab es eine große Lebkuchen-Seifenkiste. Bei schönstem Herbstwetter war es insgesamt eine lebhafte Veranstaltung mit Feiertagslaune und viel Spaß für alle Beteiligten.

Der besondere Dank der Organisatoren gilt den Stadtwerken Schwedt, der Kranfirma Brandt, dem Abschleppunternehmen Mach sowie dem Europäischen Sondergerüstbau und der Firma Käfer für ihre Unterstützung, ohne die das Rennen so nicht möglich gewesen wäre. Besonders erwähnenswert ist auch das Engagement von Rita und Manfred Behm sowie Elke und Achim Klocke.

Quelle: Märkische Oderzeitung (MOZ)

11. 12. 2015

Unterstützung des Ortsbeirates bei der Seniorenweihnachtsfeier in unserem Gerätehaus.

18. 12. 2015

Auch in diesem Jahr haben wir wieder eine tolle Weihnachtsfeier mit unserer Jugendfeuerwehr organisiert.

Im Schwedter „FilmForUM“ sahen unsere „kleinen“ den Film Heidi und die „größeren“ den neuesten StarWars-Teil.